Die Suche erzielte 2 Treffer:

Mundakupunktur nach Gleditsch

Die Mundakupunktur wurde von dem Zahnarzt und HNO-Arzt Jochen Gleditsch entwickelt. Er konnte nachweisen, dass sich durch Injektionen an genau definierten Stellen in der Mundhöhle zahlreiche Beschwerden bessern. Die Wirksamkeit beruht auf Wechselbeziehungen zwischen schmerz- oder druckempfindlichen Bereichen in der Mundschleimhaut und erkrankten Organen.


Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA)

Nach alten asiatischen Vorstellungen spiegelt sich in jedem einzelnen Körperteil der gesamte Mensch im Miniaturformat wider. Diese Erkenntnisse sind die Grundlage von Ohrakupunktur, Mundakupunktur, Fußreflexzonenmassage und auch der Schädelakupunktur. Hier unterscheidet man die relativ neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) von der Chinesischen Schädelakupunktur.


Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum