« Zurück

Trommelfellverletzung (Traumatische Trommelfellperforation)

Das Ohr transportiert über das Ohrenschmalz Schmutzpartikel eigenständig nach außen. Hier kann es mit einem Tuch entfernt werden. Häufig werden zur Entfernung des Ohrenschmalzes aber Wattestäbchen verwendet. Dabei besteht immer wieder die Gefahr, zu tief ins Ohr einzudringen und das Trommelfell zu verletzen. Weitere Gefahren sind Entzündungen oder ein Ohrenschmalzpfropf.

Auch durch einen Schlag auf das Ohr kann es durch die Druckwelle zu einer traumatischen Trommelfellperforation kommen.

Symptome einer Trommelfellverletzung

  • akuter stechender Schmerz im Ohr
  • plötzliche Hörverschlechterung
  • hohles Gefühl im Ohr
  • kleinere Blutungen sind möglich

Besteht der Verdacht, dass das Trommelfell verletzt wurde, sollte undbedingt ein Hals-Nasen-Ohrenarzt aufgesucht werden, denn durch ein Loch im Trommelfell können Krankheitserreger in das Mittelohr eindringen. Auch Wasser darf nicht das Ohr gelangen. Um Entzündungen zu vermeiden, müssen gelegentlich Antibiotika gegeben werden.

Kleinere Trommelfellperforationen heilen meistens ohne Probleme ab. Bei größeren Defekten oder umgeklappten Rändern am Trommelfellloch wird der Defekt in der Regel operativ verschlossen.


Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2022 Praxeninformationsseiten | Impressum