Artikel weiterempfehlen »

Fremdkörper im Gehörgang

Bei Kindern findet man häufiger kleine Spielzeugteile im Ohr, bei Erwachsenen sind es eher vergessene Oropax- oder Wattereste. Dies kann zu einer erheblichen Hörminderung führen.


Cerumenpfropf (Ohrenschmalzpfropf)

Plötzlicher Druck im Ohr, häufig nach dem Baden oder Duschen, spricht für einen Ohrenschmalzpfropf, der durch die Feuchtigkeit aufgetrieben wurde. Es befindet sich eine gelbbraune Masse im Gehörgang, die zu einer Hörminderung führen kann.


Nasenpolypen: Gefahr für Atmung und Gehör

Etwa 4 % der deutschen Bevölkerung leiden unter Nasenpolypen. Männer sind doppelt so häufig betroffen wie Frauen. Meistens sind Erwachsene nach dem 30. Lebensjahr betroffen. Bei Kindern treten Nasenpolypen fast ausschließlich dann auf, wenn sie an Mukoviszidose erkrankt sind.


Trommelfellverletzung (Traumatische Trommelfellperforation)

Ein Schlag auf das Ohr löst eine Druckwelle aus und kann zu einer Trommelfellverletzung führen. Am häufigsten kommt es aber infolge der Ohrreinigung mit einem Wattestäbchen zu einer Trommelfellperforation ...


Stimmstörung - Dysphonie

Eine Stimmstörung - Dysphonie im medizinischen Sprachgebrauch - liegt vor, wenn die Stimme über längere Zeit verändert klingt oder ganz ausbleibt. Der Vorgang der Stimmerzeugung ist dann aus unterschiedlichen Gründen beeinträchtigt.


Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum