Strategien f├╝r Allergiker – Dr. Christoph Rehkamp im Interview mit Luca B├╝ttner von RSH

Der Fr├╝hling ist f├╝r viele Menschen eine Zeit des Neubeginns, der Freude und der wiedergewonnenen Energie. Doch f├╝r Allergiker kann diese Zeit eine echte Herausforderung darstellen. Bereits im M├Ąrz beginnt f├╝r viele die Leidenszeit mit Allergieproblemen, ausgel├Âst durch Erlenpollen. Kaum hat man sich von diesen ersten Symptomen erholt, folgt der n├Ąchste Schlag: Allergieprobleme durch Birkenpollen.

Dr. Christoph Rehkamp von HNO Praxis im Cittipark Flensburg gibt im Interview mit Luca B├╝ttner von RSH Tipps f├╝r Pollenallergiker. Hier der Link zur Sendung: https://youtu.be/0fkSFxxniwA

Was verursacht Pollenallergien?

Pollenallergien werden durch die Immunreaktion des K├Ârpers auf die Proteine in Pollen ausgel├Âst. Wenn diese winzigen Partikel in die Nase, den Hals oder die Augen gelangen, kann dies bei sensiblen Personen zu Symptomen wie Niesen, laufender oder verstopfter Nase, juckenden Augen und manchmal sogar zu Atembeschwerden f├╝hren.

Pr├Ąvention und Behandlung f├╝r Allergiker

Gl├╝cklicherweise gibt es Strategien und Behandlungsm├Âglichkeiten, die Betroffenen helfen k├Ânnen, die Pollensaison besser zu ├╝berstehen:

  1. Cortisonhaltige Nasensprays und Augentropfen: Diese k├Ânnen fr├╝hzeitig eingesetzt werden, um die Symptome zu lindern. Cortison wirkt entz├╝ndungshemmend und kann helfen, die allergische Reaktion zu mildern.
  2. Antiallergische Tabletten: Sollten Nasensprays und Augentropfen nicht ausreichen, k├Ânnen antiallergische Tabletten eine zus├Ątzliche Linderung bieten. Diese werden am besten abends eingenommen, um die Symptome ├╝ber Nacht zu kontrollieren.
  3. Hypersensibilisierung: Diese langfristige Behandlung zielt darauf ab, den K├Ârper allm├Ąhlich an das Allergen zu gew├Âhnen, um die Reaktion darauf zu mindern. Fr├╝her haupts├Ąchlich durch Spritzen durchgef├╝hrt, stehen heute auch Tabletten zur Verf├╝gung, die eine einfache und effektive Alternative bieten.
  4. Hygiene: Ein wichtiger Tipp, um Pollen aus dem K├Ârper zu entfernen, ist das gr├╝ndliche Auswaschen der Haare vor dem Schlafengehen. Pollen k├Ânnen sich im Laufe des Tages in den Haaren festsetzen und sollten entfernt werden, um eine Belastung w├Ąhrend der Nacht zu vermeiden.

Weitere Tipps f├╝r den Alltag

  • Halten Sie Fenster geschlossen: Besonders an Tagen mit hohem Pollenflug kann es hilfreich sein, Fenster geschlossen zu halten, um die Menge der eindringenden Pollen zu reduzieren.
  • Pollenfilter: F├╝r das Auto gibt es spezielle Pollenfilter, die verhindern, dass Pollen ins Fahrzeuginnere gelangen.
  • Kleidung: Nach dem Aufenthalt im Freien ist es ratsam, die Kleidung zu wechseln und sich zu duschen, um Pollen zu entfernen.
  • Wetterberichte: Achten Sie auf Pollenflugvorhersagen und planen Sie Aktivit├Ąten im Freien entsprechend.

Behandlung in unserer Praxis

Bei der Ursachenforschung nehmen wir das gesamte Umfeld unserer Patienten unter die Lupe: von potenziellen Ausl├Âsern im Haushalt oder am Arbeitsplatz ├╝ber die verwendeten Kosmetika und Medikamente bis hin zur Ern├Ąhrung und der Frage, ob Haustiere im Haushalt leben. Diese ganzheitliche Betrachtung ist essenziell, um die Allergene zu identifizieren, die die Beschwerden hervorrufen. Um eine pr├Ązise Diagnose zu stellen und den allergieausl├Âsenden Stoff zu identifizieren, setzen wir auf ein breites Spektrum an diagnostischen Verfahren. Dazu geh├Ârt unter anderem der Prick-Test.

Der Prick-Test ist eine schnelle und effektive Methode, um Hautreaktionen auf verschiedene Allergene zu testen. R├Âtungen, Schwellungen oder Quaddeln deuten darauf hin, dass eine allergische Reaktion vorliegt.

Durch Blutuntersuchungen, wie den RAS-Test, k├Ânnen wir feststellen, ob die Konzentration spezifischer Antik├Ârper gegen bestimmte Allergene im Blut erh├Âht ist. Dies gibt uns wertvolle Hinweise auf die allergische Sensibilisierung des Patienten.

Der nasale Provokationstest erlaubt uns, die Reaktion der Nasenschleimhaut direkt auf das verd├Ąchtigte Allergen zu beobachten. Eine solche gezielte Provokation hilft, die Diagnose zu pr├Ązisieren.

Mit der Rhinomanometrie messen wir den Luftstrom und den Druck in den Naseng├Ąngen, um Einblicke in m├Âgliche Atemwegsbehinderungen durch allergische Schwellungen zu erhalten.

Die Olfaktometrie erm├Âglicht uns die Bewertung des Geruchssinns. Allergien k├Ânnen diesen tempor├Ąr beeintr├Ąchtigen, was ein weiteres Indiz f├╝r die Pr├Ąsenz einer allergischen Reaktion sein kann.

In unserer Praxis sind wir bestrebt, unseren Patienten eine ganzheitliche Behandlung anzubieten, die sowohl klassische medizinische Ans├Ątze als auch naturheilkundliche Verfahren umfasst. Neben klassischen Methoden wie der Hyposensibilisierung, die darauf abzielt, die Reaktion des K├Ârpers auf Allergene schrittweise zu reduzieren, arbeiten wir auch mit naturheilkundlichen Therapien. Diese alternativen Verfahren wie etwa Hom├Âopathie, Eigenbluttherapie, probiothische Therapie und Akupunktur bieten den Vorteil, die Selbstheilungskr├Ąfte des K├Ârpers zu aktivieren, ohne dass signifikante Nebenwirkungen zu bef├╝rchten sind.

Unser Fazit

Obwohl Pollenallergien f├╝r viele eine j├Ąhrliche Belastung darstellen, gibt es wirksame Strategien und Behandlungsm├Âglichkeiten, die helfen k├Ânnen, diese Zeit besser zu bew├Ąltigen. Durch eine Kombination aus vorbeugenden Ma├čnahmen, gezielter Behandlung und Anpassungen im Alltag k├Ânnen Betroffene die Kontrolle ├╝ber ihre Symptome zur├╝ckgewinnen und den Fr├╝hling in vollen Z├╝gen genie├čen.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kan├Ąlen

Privatsprechstunde & telef. Erreichbarkeit privat

Mo, Di, Do8.00 – 18.00 Uhr
Mi und Fr8.00 – 17.00 Uhr
Samstag10.00 – 12.00 Uhr

Allgemeine Sprechstunde & telef. Erreichbarkeit

Mo, Di, Do 8.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 17.30 Uhr
Mi und Fr 8.00 – 11.00 Uhr

Kontakt

Ort Langberger Weg 4,
24941 Flensburg
Telefon 0461 – 807 908 0
E-Mail info@hno-cittipark.de