Eine steigende Tendenz bei Allergien ist erkennbar

Ist der FrĂŒhling in greifbarer NĂ€he intensiviert sich das Bewusstsein fĂŒr Allergien, da diese weiterhin an Bedeutung gewinnen. Die zunehmende Verbreitung allergischer Reaktionen rĂŒckt vermehrt in den Fokus, wenn sich die Jahreszeit auf ihre blĂŒhende Art entfaltet.

Die steigende Anzahl von Menschen, die von Allergien betroffen sind, verdeutlicht die Notwendigkeit einer erhöhten Sensibilisierung und prĂ€ventiven Maßnahmen. Es wird deutlich, dass eine proaktive Herangehensweise an allergische Belastungen in dieser Zeit des Jahres von entscheidender Bedeutung ist. FĂŒr viele Menschen ist auch der Sommer die schönste Zeit des Jahres. Leider wĂ€chst aber auch stetig die Zahl derer, die das FrĂŒhjahr und den Sommer mit stĂ€ndigem Niesreiz, einer laufenden Nase und juckenden trĂ€nenden Augen in Verbindung bringen. In Deutschland sind mittlerweile ĂŒber 20 Millionen Menschen von einer Allergie betroffen. Die Tendenz ist steigend. Die starke Zunahme von Allergien lĂ€sst sich durchaus mit unseren verĂ€nderten Lebens- und ErnĂ€hrungsgewohnheiten oder den Auswirkungen von UmwelteinflĂŒssen, wie Luftschadstoffen, Tabakrauch und hĂ€uslichen Allergenen auf unseren Körper erklĂ€ren.

Experten schreiben die gesteigerte SensibilitĂ€t gegenĂŒber Allergenen nicht nur unserem hohen Hygienestandard und dem Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zu. Zu den hĂ€ufigsten Allergieauslösern gehören Pollen von BlĂŒten und GrĂ€sern, Nahrungsmittel, Milben, Latex, Medikamente und Nickel. Diese Stoffe gelangen vorwiegend ĂŒber die Haut, SchleimhĂ€ute und Atemwege in den Organismus. Die auftretenden Symptome sind Ă€ußerst vielfĂ€ltig und können von Person zu Person variieren.er auch unseren hohen Hygienestandard und den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft machen Experten fĂŒr die erhöhte SensibilitĂ€t gegenĂŒber Allergenen verantwortlich. Zu den hĂ€ufigsten Allergenen zĂ€hlen BlĂŒten- und GrĂ€ser-Pollen, Nahrungsmittel, Milben, Latex, Medikamente und Nickel. Sie werden hauptsĂ€chlich ĂŒber die Haut, SchleimhĂ€ute und Atemwege aufgenommen. Die Symptome sind vielfĂ€ltig und können von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich sein.

Allergie: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

Die Vielschichtigkeit von Allergien – Ursachen und Immunantworten im Fokus

Allergien tauchen oft aus dem Nichts auf, wenn das Immunsystem ĂŒbermĂ€ĂŸig auf bestimmte Auslöser reagiert. Bisher sind ĂŒber 20.000 verschiedene Ursachen fĂŒr Allergien bekannt. Diese Auslöser gelangen durch den Magen-Darm-Trakt, das Blut, die Nase oder die Haut in unseren Körper. Beim ersten Kontakt sensibilisiert der Körper seine Abwehr. Das Immunsystem bildet spezifische Antikörper gegen die jeweilige Substanz, aber zu diesem Zeitpunkt zeigen sich noch keine allergischen Symptome.

Kommt der Körper allerdings erneut mit dem Allergen in Kontakt, schaltet er auf Abwehr und löst unterschiedliche Reaktionen aus. Das Immunsystem reagiert dieses Mal sofort mit den bereits vorhandenen, spezifischen Antikörpern.

Weitere Informationen rund um die Allergie finden Sie in der Patienteninfo auf unserer Website.

Allergologie in der HNO Praxis

Bei der Behandlung von Allergien setzt man hĂ€ufig auf Anti-Histaminika oder Cortison-PrĂ€parate. Diese Medikamente verschaffen zwar kurzfristige Linderung der ĂŒblichen Symptome, bergen jedoch bei langfristiger Anwendung das Risiko von Nebenwirkungen. In solchen Situationen sollte unter anderem die Überlegung einer Hyposensibilisierung (Spezifische Immuntherapie) in Betracht gezogen werden.

In unserer HNO Praxis im CITTI-Park in Flensburg möchten wir in einer sorgfĂ€ltigen Erstuntersuchung abklĂ€ren, welche Symptome Sie beobachtet haben, wie sich die Allergie bei Ihnen bemerkbar macht und ob tatsĂ€chlich eine Allergie vorliegt. DafĂŒr stehen uns verschiedene Fragenkataloge, die klinische Untersuchung und informative Tests zur VerfĂŒgung, die auch schon einen Ausblick auf mögliche Ursachen erlauben.

Wir können beispielsweise die Reaktion der Haut auf spezifische Allergene untersuchen. Bluttests ermöglichen uns die Feststellung, ob allergenspezifische Antikörper im Blut erhöht sind. Mittels eines nasalen Provokationstests, bei dem eine verdĂŒnnte Lösung eines verdĂ€chtigen Allergens auf die Nasenschleimhaut aufgetragen wird, lassen sich allergische Reaktionen beobachten.

In der Therapie gibt es ganz unterschiedliche Wege Allergien erfolgreich zu behandeln. Je nach Typ der Allergie stehen uns u.a. Verfahren aus der Naturheilkunde, der Homöopathie, der Akupunktur und aus der Schulmedizin zur VerfĂŒgung. Auch mit der Bioresonanz-Methode haben wir ebenfalls gute Erfahrungen gemacht.

Zusammen mit unseren Allergie-Patienten stimmen wir Diagnose- und Therapieverfahren ab, spĂŒren Belastungen auf und behandeln sie mit dem Ziel, die allergische Reaktion zu stoppen und das natĂŒrliche Gleichgewicht wieder herzustellen.

Gut zu wissen 


HNO-Facharzt Sönke Asmuss fĂŒhrt die Zusatzbezeichnung Allergologie und besitzt eine Weiterbildungsbefugnis fĂŒr Ärztinnen und Ärzte fĂŒr die Zusatzweiterbildung Allergologie.

HNO-Facharzt Dr. Christoph Rehkamp wurde im Juni 2016 das QualitÀtssiegel Allergologie des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-OhrenÀrzte e.V. verliehen.

Mehr ĂŒber die Behandlung von Allergien in unserer HNO Praxis erfahren Sie auf unserer Website.


Bildrechte: © Zlatan Durakovic / Fotolia.com

Folgen Sie uns auf unseren Social Media KanÀlen

Privatsprechstunde & telef. Erreichbarkeit privat

Mo, Di, Do8.00 – 18.00 Uhr
Mi und Fr8.00 – 17.00 Uhr
Samstag10.00 – 12.00 Uhr

Allgemeine Sprechstunde & telef. Erreichbarkeit

Mo, Di, Do 8.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 17.30 Uhr
Mi und Fr 8.00 – 11.00 Uhr

Kontakt

Ort Langberger Weg 4,
24941 Flensburg
Telefon 0461 – 807 908 0
E-Mail info@hno-cittipark.de